Ausstellungen

Installation Metzgerturm Ulm


Projekt Metzgerturm 2022
Am 14. April wurde die Installation von Johannes Pfeiffer am Metzgerturm in Ulm eröffnet.
Der Metzgerturm wurde 1340 erbaut, ist 36 Meter hoch und nachdem die hölzernen Fundamentstützen im sumpfigen Untergrund zu faulen anfingen, begann der Turm sich abzusenken. Er neigt sich heute 2,02 Meter nach Nordnordwesten, was einer Neigung von 3,3° entspricht.
Pfeiffer hat den Turm mit 100 weißen Schnüren an einem Ring an der Stadtmauer festgebunden, um auf diesen prekären Zustand hinzuweisen.
In seinen Arbeiten geht es um das prekäre Gleichgewicht der Dinge, des Lebens überhaupt. Die weißen Schnüre stellen die Verbindung zwischen dem Greifbaren, also dem Materiellen und dem Ungreifbaren, dem Immateriellen dar. Diese wie Lichtstrahlen wirkenden Fäden spannen einen Bogen zwischen Geist und Materie. Diese stehen in einem immerwährenden Dialog.
Pfeiffer‘s Installation ist bis zum Sommer 2022 zu besichtigen.
Infos unter: https://www.metzgerturm.de/
Gleichzeitig zur Installation sind Holzschnitte und Prägedrucke zum Thema im Kunstraum West in Ulm in der Söflingerstrasse 145 zu sehen und zu kaufen.























[[IMAGE_8]]

Bienal de arte contemporanea SACO1.0 Antofagasta Chile





Klangschwellen, 2021


Zur Ausstellung Standort_Bestimmung in Jamlitz entstand die Arbeit 'Klangschwellen' auf den Gleisen des ehemaligen Verschiebebahnhofs Lieberose.
Die Installation Klangschwellen besteht aus 3 Elementen. Jedes Element besteht aus einem Türrahmen aus Rundstahl, an dessen oberer Traverse ein verkohlter und ausgehöhlter Stamm hängt. Der Stamm gibt beim Anschlagen mit einem Schlegel einen Klang ab. Dumpf, düster und bedrohlich.
Die Installation wird zwischen den zurückgebliebenen Bahnschwellen des ehemaligen Bahnhofs von Lieberose montiert. Der Bahnhof selber hat eine düstere Geschichte als Verschiebebahnhof, als Ausgangspunkt für die Deportation von Juden in das KZ Sachsenhausen. Das habe ich bei meiner Ortsbegehung sehr stark gespürt und deshalb habe ich mir den Bahnhof und dessen Geschichte zum Thema gemacht.
Schwelle, Türschwelle, Bahnschwelle, Klangschwelle. Die Schwelle als Trennlinie für den Übergang von einem Zustand in einen anderen. Selbst wenn unsere Körper stehen bleiben sollten, der Klang schwingt weiter, zusammen mit unseren Gedanken. So sind diese Schwellen nur der Ausgangspunkt für Erinnerung, Reflektion und Gedenken. Ausgangspunkt zum Weitergehen.


Ausstellung vom 01.08.2021 bis 28.08.2021
Auskunft: Anna Grunemann
Brandenburg e.V.
Kastanienallee 1
15868 Jamlitz
Email: anna_grunemann@web.de

Pèire que préiquen - Steine, die sprechen, 2020


Monterosso - Terra del Castelmagno
Installation am Fuße der alten Steinbrüche von S. Pietro Monterosso. In 10 übereinanderliegenden Steinbrüchen wurden jahrhundertelang Steine aus steil abfallenden Brüchen im Berg geborgen.
Information: Barbara Barberis
NOAU | Officina culturale - Settore progettazione culturale
www.noau.eu +39 375 6044244

Lifeboats, 2020


Prag, Hořejší nábřeží
Hořejší nábřeží (upper embankment) ist ein Ort am Fluss, der auf wunderbare Weise das Vergehen/das Fließen der Zeit darstellt. Ebenso wie den Versuch des Menschen, den Fluß einzugrenzen, sich den Fluß unterzuordnen, und diesen für seine Zwecke zu nutzen. Der Fluß als Gefahr bei Hochwasser, als lebensnotwendiges Element. Der Fluß als Grenze, als Schutz, aber auch als Hindernis. Der Fluß als Möglichkeit für den Transport usw.
Die leuchtenden Boote sind aus Drahtgitter gebogen und verschweißt, mit fluoreszierender Farbe angesprüht und mit Schwarzlichtlampen beleuchtet.

International Sculpture Festival von Sculpture Line Prague 2020
Information:
Tel: 00 420 602 241 151
SCULPTURE LINE s.r.o.
Na Poříčí 25, 110 00 Praha 1
www.sculptureline.cz

Rocca - Omaggio alla Masca Micellina, 2019


Die Installation ‘Omaggio alla Masca Micilina’ in Pocapaglia befindet sich an einem zentralen Punkt im Ort. Der verkohlte Stamm, Symbol der Wirkung des Feuers, ist mit dem darüber stehenden Baum durch Fäden verbunden. Auf diese Weise wird versucht, den Dialog zwischen Leben und Tod, zwischen Gut und Böse zu thematisieren.

Information:
Creativamente Roero - Residenze d'Artista tra Borghi e Castelli
Email: creativamenteroero@gmail.com

Midsummer Nights Pentagram, 2019


Labdia Turin, Sculpture Network, Crag Gallery

Mémoire oubliée, 2018


Die Installation 'Mémoire oubliée' nimmt Bezug auf das ehemalige Cine Paris, dessen Leinwand noch auf der Häuserwand zu erkennen ist. Die von dort ausgehenden Schnüre erscheinen wie Lichtbündel, die einen längst vergessenen Film auf die Leinwand werfen. Sie begeben sich in einen Dialog mit den aus den darunter liegenden Steinbrüchen von Montmartre stammenden Steinen, und beleuchten die Vergangenheit dieses Ortes.

Friche - Rue Étex, Paris 18ème

Paroles en couleurs, 2017


Installation 'Un mètre cube' Galerie A des Arts Paris

Pentagramme en bleu nuit, 2017


Installation im Haus am Kleistpark - Musikschule
Die Installation greift das Thema des Hauses auf, nämlich Ton, Klang und Musik.
Die blauen Notenlinien ziehen sich durch das ganze Treppenhaus bis hoch zur Ausstellungshalle.

Die Installation entstand anlässlich der Ausstellung: Zeichnen im Raum